Home

Bücher

Texte

Radio

Kommentar

Rezensionen

Schublade

Blog

Bilder

Links

 

 

Kontakt /
Impressum

 

 

 

Machtlos in der Cloud?
Eine neue Studie liefert erste Einblicke über Crowdworking in Deutschland.
(Telepolis, 12. 5. 2016)

Die Masse macht’s
Immer mehr Menschen in Deutschland verdienen sich ein karges Zubrot mit Crowdwork.
(Neues Deutschland, 10. 6. 2016)

Platz für die Roboter!?
Wissenschaftlerinnen und Ingenieure arbeiten daran, die Fabrik intelligenter und die Roboter autonomer zu machen.
Dadurch wird sich der Charakter der Produktionsarbeit ändern.
(Wochenzeitung, 28. April 2016)

Wird die Klimaerwärmung zu neuen Völkerwanderungen führen?
Im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz warnt das Deutsche Klima-Konsortium vor übertriebenen Ängsten
(Telepolis, 12. 2. 2016)

Eine Interviewserie über die deutsche Dominanz in Europa und die Zukunft des Euros, auch als Ebook erhältlich:

"Die Finanzkrise hat Deutschland genutzt"
Guillaume Duval, Chefredakteur der Alternatives Economiques und Autor von "Modell Deutschland? Nein Danke!"
(Telepolis, 23. 12. 2015)

"Der Euro-Beitritt Italiens war ein Fehler"
Die italienische Wirtschaftswissenschaftlerin Annamaria Simonazzi
(Telepolis, 31. 12. 2015)

"Deutschland tritt nicht als geopolitische, sondern als geoökonomische Macht auf"
Der Brite Hans Kundnani vom Marshall Funds über die Rückkehr der deutschen Frage und Deutschland als halben Hegemon
(Telepolis, 22. 2. 2016)

"Der Euro ist eine Art monetärer Weltvernichtungsmaschine"
Der schottisch-amerikanische Ökonom Marc Blyth
(Telepolis, 12. 1. 2016)

Mit Sparpolitik zum wirtschaftlichen Wiederaufstieg?
Die britische Regierung kündigt massive Kürzungen der Staatsausgaben an.
(Telepolis, 8. 7. 2015)

"Wir brauchen wieder Politiker wie Bismarck oder Metternich!"
Ein Interview mit Loretta Napoleoni über den "Islamischen Staat" und das Versagen des Westens
(Telepolis, 7. 2. 2015)

Mindestens 330 Millionen Euro für ein weitgehend nutzloses Medikament
Transparency International hat mit Hilfe von Informationsfreiheitsgesetzen ermittelt, wie viel Geld Bund und Länder für Tamiflu und andere antivirale Medikamente ausgegeben haben
(Telepolis, 14. 2. 2015)

An der elektronischen Hundeleine
Kranken- und Lebensversicherungen interessieren sich für die Möglichkeiten elektronischer Überwachung. Der neuste Trend bei der sogenannten Gesundheitsförderung: mit der Selbstvermessung Prämien sammeln. Ist das noch "Selbstoptimierung" oder bereits "Gesundheitsdiktatur"? Weder noch: das ist Bevölkerungspolitik.
(Konkret, Februar 2015)

Mit Big Data auf Verbrecherjagd
Mit Precobs, einem Programm, das vorhersagt, wo Delikte stattfinden werden, hat die Zürcher Stadtpolizei angeblich grossen Erfolg. Wie funktionieren solche lernfähigen Maschinen?
(Wochenzeitung, 26. 3. 2015)

Mit der "Investitionsinitiative" auf dem Weg zu Schattenhaushalten?
Die Bundesregierung will Banken und Versicherungen ermöglichen, in Infrastruktur-Gesellschaften zu investieren - ein gutes Geschäft für die öffentliche Hand?
(Telepolis, 21. 4. 2015)

Mehr Vorbeugung = mehr Gesundheit?
Deutschland bekommt ein Präventionsgesetz. Aber wem nutzen die Maßnahmen und Strukturen wirklich, die jetzt eingeführt werden?
(Telepolis, 17. 12. 2014)

Sind wir alle bald unheilbar?
Immer mehr Antibiotika verlieren ihre Wirkung, weil die resistenten Bakterien weltweit zunehmen. Das hat mit der Ökonomisierung von Medizin und Tierhaltung zu tun.
(WOZ, 11. 9. 2014)

Arm stirbt früher
Die gesundheitliche Ungleichheit in Deutschland wächst
(Telepolis, 12. 3. 2014)

"Ein Teil der Präsenzlehre wird durch MOOCs ersetzt werden"
Bernd Huber, der Präsident der LMU, über Massive Open Online Courses (MOOC) und die Zukunft der Lehre
(Telepolis, 23. 1. 2014)

Ein Weltmarkt für Internet-Bildung
Der Unterricht im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit - Teil 1
(Telepolis, 19. 1. 2014)

Bildung als mediale Ware
Der Unterricht im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit - Teil 2
(Telepolis, 14. 3. 2014)

Die Automatisierung des Seminars
Der Unterricht im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit - Teil 3
(Telepolis, 16. 4. 2014)

SPD und CDU lancieren eine Debatte um die "Gesundheitssteuer"
Lebensmittel mit einem hohen Anteil von Zucker und Fett sollen stärker besteuert werden
(Telepolis, 8. 11. 2013)

Arm, dick, krank – und selber schuld?
Über Sinn und Unsinn der medizinischen Prävention
(Wochenzeitung, 19. 9. 2013)

Gesundheit als Pflicht
Hinweise zu Mythen und Wirklichkeit der medizinischen Prävention
(Telepolis, 11. 8. 2013)

Wenn das Regime die Computer anzapft
Europa und Nordamerika exportieren Überwachungstechnik, mit der autoritäre Regierungen Widerstand unterdrücken.
(Wochenzeitung, 20. 6. 2013)

Das digitale Orakel verkündet Intimitäten
Die Kehrseite von Big Data
(Wochenzeitung, 9. 5. 2013)

In die Wildnis?
Kaum ein wissenschaftlicher Ansatz war ähnlich erfolgreich wie die Spieltheorie. Wie und warum ihre Ergebnisse allerdings mit der sozialen Realität zusammenhängen, ist sechzig Jahre nach ihrer Entstehung unklarer denn je.
(Wochenzeitung, 8. 11. 2012)

"Im Prinzip übersteht man jede Therapie"
Interview mit dem Gerichtspsychiater Hans-Ludwig Kröber über Sicherungsverwahrung, Therapierbarkeit und die Faszination am sogenannten Bösen
(Telepolis, 3. 11. 2012)

"Burnout ist die Krankheit der Digitalisierung"
Interview mit Patrick Kury über das Ausgebrannt- und Gestresst-Sein als Selbsttechnologie der Anpassung
(Telepolis, 19. 10. 2012)

Macht Nachdenken gierig?
Psychologen wollen herausgefunden haben, dass Menschen spontan zu sozialem Verhalten neigen. Zeigt die Studie, dass rationale Überlegungen egoistisch machen - oder die Banalität der Spieltheorie?
(Telepolis, 29. 9. 2012)

Psychische Volkskrankheiten
Weil der psychische Zustand der Deutschen schlechter wird, fordern Psychologen mehr Einfluss auf das Gesundheitssystem und im Erwerbsleben
(Telepolis, 21. 9. 2012)

"Die Kassenärzte jammern auf sehr hohem Niveau"
Interview mit Wulf Dietrich, der Vorsitzende des Vereins Demokratischer Ärztinnen und Ärzte" (VDÄÄ), über Bedarfsplanung im Gesundheitssystem, verfehlte Protestaktionen und das kommende Krankenhaussterben
(Telepolis, 14. 9. 2012)

"Die letzten Gemeingüter dieses Planeten verschwinden"
Ein Interview Fred Pearce über "land grabbing", die Vorurteile von Naturschützern und die Rettung unseres Planeten durch Kleinbauern
(Telepolis, 4. 9. 2012)

Großbritannien: Arbeitsfähig bis zum Ableben
Die britische Regierung will die Zahl der Sozialhilfeempfänger drücken - mit Hilfe eines privaten Dienstleistungskonzerns. Warum eigentlich wird der Hass auf die Faulheit immer größer, je schlimmer die Arbeit wird?
(Telepolis, 31. 8. 2012)

Die Abschaffung der Geisteskrankheit mit den Mitteln der Hirnforschung
Ein Erklärungsversuch
(Telepolis, 23. 7. 2012)

Der implantierte Arzt
Intelligente Sensoren sollen unsere physische und psychische Befindlichkeit überwachen und wenn nötig korrigierend eingreifen. Aber der Organismus wehrt sich gegen Eindringlinge.
(WOZ, 7. 6. 2012)

"Die Weltwirtschaftskrise ist eine Krise der Urbanisierung"
Ein Gespräch mit US-Ökonom David Harvey über die Geschichte des Kapitalismus als eine Abfolge von Immobilienblasen, das merkwürdige Weiterleben des Neoliberalismus und die Stadt als Ausgangspunkt für eine neue Bewegung
(Telepolis, 25. 5. 2012)

Nach dem Hype der Gen-Analysen
Der Volksglaube an eine genetische Programmierung des Menschen wird immer unhaltbarer. Individuelle Vorhersagen über Krankheiten oder Körpermerkmale lassen sich aus der DNA nicht ableiten.
(Telepolis, 8. 5. 2012)

"Angst ist die ansteckendste Krankheit überhaupt"
Ein Gespräch mit dem amerikanischen Autor Seth Mnookin über Impfgegnerschaft, Medizin-Lobbyismus und das Versagen der Massenmedien
(Telepolis, 30. 4. 2012)

Automatische Absichtserkennung
Ein Projekt im Rahmen der deutschen "Sicherheitsforschung" versucht, mit "Intentionsdiagnostik" Schlägereien auf U-Bahnhöfen zu verhindern.
(Telepolis, 10. 4. 2012)

Atomkraft: Indische Proteste, deutsche Exportförderung
(Telepolis, 2. 4. 2012)

"Die Europäische Union zerbricht"
Gespräch mit dem Ökonom Yanis Varoufakis über Griechenlands Zukunft, die sozialen Verwerfungen in seiner Heimat und die deutsche Suche nach einer Strategie für die Euro-Zone
(Telepolis, 24. 3. 2012)

"Die Macht des Lügendetektors beruht auf dem Glauben an die Macht des Lügendetektors"
Der Historiker Ken Alder über Vergangenheit und Zukunft eines Bluffs
(Telepolis, 11. 1. 2012)

Gefährlich = verrückt = verwahrt?
Der Druck der Straße sorgte dafür, dass sich seit 2010 viele aus der Sicherheitsverwahrung Entlassene "freiwillig" wieder hinter (irgendwelche) Gitter begeben haben, die Zahl der Sicherheitsverwahrten wird bald einen Rekordstand erreichen
(Telepolis, 2. 1. 2012)

"Es wird Zeit, sich zu entscheiden"
Ein Interview mit der Politologin Nancy Fraser über den Wirtschaftshistoriker Karl Polanyi, "Occupy Wall Street" und verwandte Bewegungen sowie die Radikalisierung des Neoliberalismus
(Telepolis, 19. 12. 2011)

"Zum ersten Mal in der Geschichte prägen die Massen die Überlieferung"
Ein Interview mit dem Historiker James Gleick über Mediengeschichte, Information ohne Bedeutung und die Überforderung durch Informationsflut
(Telepolis, 1. 12. 2011)

Bezahlte Informanten und Provokateure
Nicht nur in Deutschland steht die Arbeit mit V-Männern in Kritik, in den USA könnten sich viele "aufgedeckte" islamistische Anschlagspläne der Arbeit von Spitzeln verdanken.
(Telepolis, 24. 11. 2011)

Wie repariere ich ein System, das ich nicht verstehe?
Mit einer neuen Studie betreibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) vorsichtig die Enttabuisierung des Geo-Engineering
(Telepolis, 6. 10. 2011)

Star Wars (PDF)
Neue Grenzsicherungstechnik soll den europäischen Staaten die "vollständige situative Kenntnis der Außengrenzen" verschaffen.
(Hinterland, Nummer 18 / 2011)

Heißes Eisen Adaption
Stadtbewohner, besonders sozial marginalisierte, werden den Klimawandel früh spüren. Die Politik agiert zu träge.
(Der Freitag, 16. 8. 2011)

Herbst der Ausflaggung statt Maritimes Bündnis
Unter Rot-Grün wurde die deutsche Handelsflotte stark gemacht – dank Subventionen und Steuererleichtungen. Doch viele Reeder halten ihre Zusagen nicht ein.
(Der Freitag, 7. 8. 2011)

Gefährlicher Internetaktivismus
In den Aufständen des "Arabischen Frühlings" spielte das Internet eine mobilisierende Rolle. Aber seit die Bevölkerung ihre Regierungen in die Enge treibt, schlagen diese zurück.
(Telepolis, 13. 8. 2011)

"Allzu simple Grundannahmen"
Interview mit dem amerikanischen Soziologen Rey Koslowski über Grenzkontrollen als Fiktion und Obsession
(Telepolis, 2. 8. 2011)

"Den Klimawandel erfolgreich gestalten"
Über Klimaadaption in deutschen Städten
(Telepolis, 28. 7. 2011)

"Der militärische Kampf gegen die somalische Piraterie ist aussichtslos"
Ein Interview mit Heide Gerstenberger über Vergangenheit und Zukunft der Piraterie
(Telepolis, 18.07.2011)

Langweiler leben länger
Das Longevity-Project, eine einzigartige Langzeituntersuchung aus Kalifornien, ergründet Ursachen einer langen Lebenserwartung.
(Telepolis, 11.07.2011)

Wasser auf die falschen Mühlen
Der so genannte Präventionsgipfel des CSU-Innenministers hat nichts gebracht. Polizei und Sozialarbeiter überrascht das nicht.
(Der Freitag, 2. 7. 2011)

Krankheit soll sich lohnen
Die britische Regierung setzt auch im Gesundheitswesen auf den Markt
(WOZ, 16. 6. 2011)

"Eine Zivilisation, deren Entwicklungsmöglichkeiten sich erschöpft haben"
Ein Interview mit Jason Moore über das Ende des Kapitalismus als eines Systems billiger Nahrung und Energie
(Telepolis, 14. 6. 2011)

"Der Dschihad zerfasert"
Interview mit Thomas Rid über die Bedeutung von Al-Qaida nach dem Tod von Bin Laden und vernetzte Terrororganisationen
(Telepolis, 23. 5. 2011)

Durch Privatisierung aus der Krise?
Das Beispiel Großbritannien zeigt: die Privatisierungspolitik ist nicht zu Ende, sondern wird noch radikaler.
(Telepolis, 20. 5. 2011)

Aufenthaltsraum mit Sitzecke
Karlsruhe hat die Sicherungsverwahrung gekippt.
(Der Freitag, 14. 5. 2011)

"Der Zusatzbeitrag der Krankenkassen ist der Einstieg in die Kopfpauschale"
Interview mit dem Gesundheitsexperte Hartmut Reiners über das Märchen von der Kostenexplosion und den wirklichen Problemen im Gesundheitswesen
(Telepolis, 7. 4. 2011)

Der Staat, dein digitaler Freund
Internetzensur neuen Typs - Statt das Internet als Ganzes zu filtern reagieren immer mehr Regierungen mit einer flexiblen Mischung aus Sabotage, Zensur, Repression und Gegenpropaganda.
(Wochenzeitung, 16. 12. 2010)

Der Nebel lichtet sich
So verändern Soziale Medien Privatsphäre, Ökonomie und Politik
(Der Freitag, 18. 8. 2010)

"Aus anthropologischer Sicht nichts anderes als Regenzauber"
Interview mit Stefan Stroschneider über das deutsche Sicherheitsforschungsprogramm, Terahertz-Scanner und das Paradox der Sicherheitswahrnehmung
(Telepolis, 25. 1. 2010)

Werbung maßgeschneidert
Sind Anzeigen, die auf individuelle Kunden abgestimmt sind, die Zukunft der Werbeindustrie?
(Telepolis, 22. 12. 2009)

Die andere Vorratsdatenspeicherung
Deutschland will mit Elena bei der elektronischen Signatur eine weltweite Führungsrolle übernehmen
(Telepolis, 24. 11. 2009)

Umzingelte Moscheen
Die CDU-Innenminister wollen Aussteigerprogramme für Islamisten
(Freitag, 1. 10. 2009)

Eine permanente digitale Schleierfahndung?
Wie verändert Informationstechnik die Polizeiarbeit?
(Telepolis, 1. 10. 2009)

Entstehung und Abwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache
Helfen Antidepressiva? Der Psychologe Irving Kirsch meint nein.
(Telepolis, 21. 10. 2009)

Studium statt Arbeitslosenhilfe
Die Wirtschaftskrise verstärkt in Großbritannien die Nachfrage nach Studienplätzen
(Frankfurter Rundschau, 12. 8. 2009)

"Es hilft nicht, an den alten Geschäftsmodellen festzuhalten."
Der Münchner BWL-Professor Dietmar Harhoff ist gegen ein stärkeres Urheberrecht
(Telepolis, 15. 6. 2009)

Der lange Abschied der britischen Sozialdemokratie
Die Europa-Wahlen bedeuten für Gordon Brown den Anfang vom Ende
(Telepolis, 10. 6. 2009)

"Position ist Identität"
Der Geograph Jerome Dobson warnt vor Geo-Sklaverei
(Telepolis, 11. 5. 2009)

Willkommen im Panopticon?
Die elektronische Fußfessel verbreitet sich in Deutschland
(Telepolis, 4. 5. 2009)

Feste Überzeugungen, keine Forschungsergebnisse
Immer mehr deutsche Gefängnisse werden "teil-privatisiert"
(Freitag, 16. 4. 2009)

Ist die Neutralität des Netzes in Gefahr?
Ein Gespräch mit dem Informatiker und Autor Rainer Fischbach
(Telepolis, 6. 3. 2009)

"Die Apathie der Arbeiterklasse"
Mit ihrer Umstrukturierung des Sozialtransfers treibt die britische Regierung die Pathologisierung der Erwebrslosen auf die Spitze.
(Konkret, März 2009)

Protektionismus von unten?
Wegen der Wirtschaftskrise und der steigenden Arbeitslosigkeit breitet sich in Großbritannien eine Streikwelle unter der Parole "Britische Arbeitsplätze für britische Arbeiter" aus.
(Telepolis, 3. 2. 2009)

Cultural Poverty Studies
Was tun gegen Arbeitslosigkeit und Armut? Die britische Regierung hat die "Apathie der arbeitenden Klasse" als Problem ausgemacht.
(Telepolis, 30. 12. 2008)

Vor dem nächsten Rationalisierungsschub?
Das Bundeswirtschaftsministerium fördert den Einsatz mobiler Internetanwendungen - im Maschinenbau, in der Altenpflege, Forstwirtschaft oder öffentlichen Verwaltung – und damit einen neuen Taylorismus.
(Telepolis, 15. 12. 2008)

Verborgene Potentiale?
Gerade "bildungsferne" und "ausbildungsmüde" Jugendliche könnten von medienpädagogischen Angeboten profitieren, meint das Bundesbildungsministerium ...
(Telepolis, 6. 11. 2008)

Illusionen der Bildungspolitik
Die Kanzlerin sagt, Bildung für alle bedeute Wohlstand für alle - wirklich?
(Telepolis, 22. 9. 2008)

Massenhaft Amateurvermieter (PDF)
Der britische Immobilienmarkt ist in der Krise - und damit Tausende, die auf ihre Wohnung als Altersvorsorge angewiesen sind.
(Mieter-Echo, August 2008)

Immer eins schlauer
Wie lässt sich erklären, dass der durchschnittliche IQ in den Industrienationen bis in die neunziger Jahre stieg? Die Intelligenzforschung weiss nicht weiter.
(Wochenzeitung, 3. 7. 2008)

Brei vieler Köche
Der Weltagrarrat der UN hat einen Bericht über die globale Landwirtschaft vorgelegt.
(Junge Welt, 26. 6. 2008)

Wir sind doch nicht blöd
Bis in die neunziger Jahre stieg in den Industrienationen der IQ, dann kam die Umkehr - Kritisches zur Intelligenzforschung
(Freitag, 25. 6. 2008)

"Fluide Intelligenz läßt sich doch steigern"
Ein Trainingsprogramm, das angeblich die Fähigkeit verbessert, neue Probleme zu lösen – wissenschaftlicher Durchbruch oder nur besseres Gehirnjogging?
(Telepolis, 14. 6. 2008)

"Emotionsarbeit kann krank machen!"
Interview mit der Organisationspsycholgin Melanie Holz
(Telepolis, 5. 6. 2008)

Werden die Menschen immer klüger - oder nur intelligenter?
James Flynn versucht, den historischen Anstieg der Intelligenz zu erklären.
(Telepolis, 20. 5. 2008)

"Im Vergleich zum GPS ist Galileo ein Quantensprung"
Die deutsche Industrie beurteilt das EU-Satellitensystem skeptisch
(Telepolis, 12. 5. 2008)

Arbeiten unter Schmerzen
Der Berufsverband Deutscher Psychologinnnen und Psychologen über die seelische Lage der Nation
(Telepolis, 22. 4. 2008)

Schnelle Mäuse, fleissige Katzen
Internetzensur auf dem Vormarsch
(WOZ, 7. 2. 2008)

"Übergang vom Vergnügen zur Sucht"
Kann Medienkonsum abhängig machen? Wie viele Computerspiel–Süchtige gibt es und warum?
(Telepolis, 28. 1. 2008)

"Manche Regierungen greifen lieber zu indirekter Zensur"
Interview mit dem Online-Aktivisten Alex Au–Waipang aus Singapur
(Telepolis, 26. 1. 2008)

"Negatives Eigenkapital"
Über die Immobilienkrise in Großbritannien
(Telepolis, 23. 1. 2008)

"Eine Bundespolizei mit den Befugnissen eines Geheimdienstes"
Interview mit Wolfgang Wieland, dem innenpolitischen Sprecher der Grünen im Bundestag, über das BKA-Gesetz
(Telepolis, 19. 1. 2008)

Strategie der Abschreckung?
Neue Zahlen zum "Hochschulstandort Deutschland"
(Telepolis, 12. 12. 2007)

"Wer nach jedem Schäuble-Interview eine aufgeregte Textauslegung betreibt, begeht einen Fehler"
Interview mit Wolfgang Kaleck, Vorsitzender des Republikanischen Anwaltsvereins
(Telepolis, 9. 12. 2007)

Forschen und verwerten
Auch deutsche Unternehmen organisieren ihre Produktforschung zunehmend weltweit.
(junge Welt, 15. 11. 2007)

Vage Bilanz
Nach einem einem Jahr "Hightech-Strategie" zieht die Regierung ein forschungspolitisches Fazit
(Frankfurter Rundschau, 4. 11. 2007)

Warnung vor Megastädten und gescheiterten Staaten
Der BND auf der Suche nach den Krisenherden der Zukunft
(Telepolis, 2. 11. 2007)

Heimarbeit mit digitalem Stücklohn
Immer mehr Unternehmen setzen auf "Crowdsourcing": Sie binden Internetnutzer in ihre Produktion ein, senken so die Kosten und schlagen die Konkurrenz.
(WOZ, 1. 11. 2007)

Kampf der Fettsucht!
"Übergewichtspandemie" und "Fettsuchtkrise" in Großbritannien
(Telepolis, 21. 10. 2007)

Die Fassungslosigkeit bewahren
Über den Historiker Saul Friedländer
(junge Welt, 14. 10. 2007)

"In Europa entsteht ein sicherheitsindustrieller Komplex!"
Interview mit Ben Hayes von STATEWATCH
(Telepolis, 8. 10. 2007)

Mit Gordon Brown in Sicherheit
Der neue Premier führt die Strategie seines Vorgängers Blair weiter: rechts von sich keinen politischen Raum zu lassen.
(Telepolis, 1. 10. 2007)

Nachhilfe am Bildschirm
Lernen im Internet verbreitet sich immer weiter.
(Frankfurter Rundschau, 26. September 2007)

Computergestützte Standortfaktoranalyse
(Telepolis, 5. 9. 2007)

Der Erbe
Tony Blair ist zurückgetreten - was hat er erreicht?
(Konkret, August 2007)

Wie geht Urheberrecht?
Beruhigend, dass es Wirtschaftswissenschaftler auch nicht wissen - ein Bericht von der Society for Economic Reseach in Copyright Issues
(Telepolis, 18. 7. 2007)

Texte werden teurer
Aktionsbündnis kritisiert Urheberrechtsreform
(Frankfurter Rundschau, 30. 6. 2007)

Quoten mit Sahneschicht
Indiens Bildungspolitik will die Unterprivilegierten stützen. Das führt zu Widersprüchen.
(Die Wochenzeitung, 31. 5. 2007)

German cops and spooks prep own spyware
(The Register, 27. 2. 2007)

Keeping Bobbies ahead of the bunch
(The Register, 18. 2. 2007)

Polizei 2.0
Beim 10. Europäischen Polizeikongress ging es nicht nur um die "Tatwaffe Internet", sondern auch um manche technische Neuerung
(Telepolis, 15. 2. 2007)

Jargon der Wertkritk
Was eigentlich stört die Initiative Sozialistisches Forum an Hartz IV?
(Konkret, April 2005)

"Nationale Unabhängigkeit Schottlands ist möglich"
Interview mit Felicity Garvie von der Scottish Socialist Party
(junge Welt, 12. 2. 2007)

"Schwarze Schmach"
Über das Schicksal der Kinder von Besatzungssoldaten nach dem 1. Weltkrieg in Pfalz und Rheinland
(Die Rheinpfalz, 9. 3. 2007)

Geben und Nehmen
Studenten in Österreich sollen ihre Studiengebühren "abarbeiten" können
(Frankfurter Rundschau, 16. 1. 2007)

OECD schaltet sich in britischen Korruptionsfall ein
(Telepolis, 6. 1. 2007)

"Arbeitsscheue" und "Hardcore-Arbeitslose"
Die nächste Runde der britischen Sozialreform wird eingeläutet
(junge Welt, 30. 12. 2006)

Alte Liebe rostet
Die Parteiführung der Labour Party distanziert sich von den Gewerkschaften
(junge Welt, 19. 12. 2006)

Kämpfen gegen Korruption in Deutschland - aber wie?
(Freitag, 15. 12. 2006)

Meinungsforschung und Propaganda
Elisabeth Noelle-Neumanns zum 90. Geburtstag
(junge Welt, 19. 12. 2006)

Aufstand im Abschiebeknast
Das Lager in Harmondsworth von Spezialeinheiten der britischen Polizei geräumt
(junge Welt, 1. 12. 2006)

"New Labour liegt in den letzten Zügen"
Interview mit John McDonnell MP, Kandidat für den Vorsitz der britischen Labour Party
(junge Welt, 22. 11. 2006)

"Leichen gucken gehen"
Körperwelten und blühende Landschaften: Gunther von Hagens eröffnet in Guben sein Plastinarium
(junge Welt, 20. 11. 2006)

"Die Eingessenen zuerst"
Rechtsextreme Wahlerfolge zeigen die tiefe Krise der britischen Sozialdemokraten
(Freitag, 17. 11. 2006)

Mutter aller Datenbanken
Die "Digitalisierung des britischen Gesundheitssystems" ignoriert den Datenschutz
(Telepolis, 13. 11. 2006)

Vampirgeld, Zombiepolitik
"Etwa 1 500 Geldscheine waren es bisher, die sich selbst vernichtet haben ... "
(junge Welt, 8. 11. 2006)

Loony left
FUN-DA-MENTAL und ASIAN DUB FOUNDATION drehen durch
(Konkret, November 2006)

Niemals wurde die Frage nach dem Überleben der menschlichen Gattung unterhaltsamer gestellt
Filmkritik über "Eine unbequeme Wahrheit" mit Al Gore
(junge Welt, 12. 10. 2006)

RFID bleibt gesetzlos
Daten sind weiterhin nur dann mehr oder weniger geschützt, wenn sie nicht mit Funkwellen übertragen werden
(Telepolis, 8. 10. 2006)

Jugendrechtshilfefonds
Ein Verein unterstützt Jugendliche bei Konflikten mit den Ämtern
(Freitag, 8. 9. 2006)

Sägen am Stuhl des Premierministers
Teile der Labour Party wollen Tony Blair loswerden
(junge Welt, 7. 9. 2006)

Schulterschluss mit der Wirtschaft
Annette Schavan stellt die "High-Tech-Strategie" der Bundesregierung vor
(junge Welt, 31. 8. 2006)

"Integrationslotsen"
Ein innovatives Berliner Projekt will das Verhältnis zwischen Migranten und Ämtern verbessern
(Freitag, 25. 8. 2006)

Tiefe Hirnstimulation wird bei immer mehr Krankheiten eingesetzt - auch bei seelischen Leiden.
(Freitag, 28. 7. 2006)

Schwere Krise der Scottish Socialist Party
(junge Welt, 12. 7. 2006)

Nach dem Willen des Bildungsministers sollen "traditionelle britische Werte" zurück an die Schulen
(Frankfurter Rundschau, 20. 6. 2006)

Tote Gleise
Die "Allianz Pro Bahn" warnt vor Kürzungen der Regionalisierungsmittel
(junge Welt, 16. 6. 2006)

"Die entscheidenden Konflikte stehen noch bevor!"
Interview mit dem Umweltpolitiker Hermann Scheer
(junge Welt, 13. 6. 2006)

Europas Hochschulrektoren in der Klemme
Auf der Suche nach dem Finanzierungsmodell der Zukunft (PDF)
('Erziehung und Wissenschaft', Ausgabe Mai 2006)

Angst vor französischen Verhältnissen
Schüler- und Studentenprotest in Australien
(junge Welt, 30. 5. 2006)

Chronische Krankheit
Die Anfälligkeit des deutschen Gesundheitssystems für Korruption
(Freitag, 12. 5. 2006)

Europas Rektoren beraten über die Hochschulfinanzierung der Zukunft
(junge Welt, 10. 5. 2006)

Langer Abschied vom Flächentarifvertrag?
Die deutschen Gewerkschaften ohne Gegenstrategie
(junge Welt, 2. 5. 2006)

Epidemien, menschgemacht
Vom Zusammenhang von Massentierhaltung und der Vogelgrippe
(Freitag, 26. 4. 2006)

"Heute abend im Fernsehen: Alles"
Reportage über alltägliche Videoüberwachung in London
(Telepolis, 15. 4. 2006)

"Heute abend im Fernsehen: Alles!"
(Eine längere und analytische Version zum Thema, erschienen in der WOZ am 2. 5. 2006)

Interview mit Nick Lowles, Searchlight UK, über den Wahlerfolg der British National Party
(junge Welt, 8. 5. 2006)

Felix Britannia - Ein Land auf Prozac
(WOZ, 10. 2. 2005)

Massive Verluste für Labour bei englischen Kommunalwahlen
(junge Welt, 6. 5. 2006)

Briten streiken für ihre Rente
(junge Welt, 9. 3. 2006)

Neues Einwanderungsgesetz in Großbritannien
Mit Punktsystem zur zielgenauen Selektion
(junge Welt, 9. 3. 2006)

Umstrittene Reform
Britische Schulbildung soll neu geregelt werden
(Frankfurter Rundschau, 3. 1. 2006)

Antiimperialismus bei "Big Brother"
Oder: "I'm George Galloway, give me some attention!"
(WOZ, 19. 1. 2006)

Sozialisierte Verluste
Über die Privatisierung des britischen Bahnverkehrs
(junge Welt, 24. 1. 2006)

Tiefer Einschnitt
New Labour plant eine Reform der weiterbildenden Schulen
(junge Welt, 7. 1. 2006)

Fahrlässig unterschätzte Gefahr
Radio Frequency Identification in den europäischen Reisepässen
(WOZ, 5. 1. 2006)

Marktwirtschaft (wissenschaftlich)
Das Bundeswirtschaftsministerium reformiert den Sozialsstaat
(Literatur-Konkret Nr. 30, 30. 9. 2005)

Fees? Nein danke
Report on German students' attempts to keep university tuition free
(The Guardian, 21. 6. 2005)

Hundertmarkscheine auf die Gräber
Reportage über ehemalige polnische Zwangsarbeiter, die im Land der Täter blieben
(Freitag, 18. 5. 2001)

Zwei Rezensionen zum Mythos Wissensgesellschaft
(junge Welt, 27. 10. 2005)

"Wir fliegen nicht nach Mallorca!"
Eine Reportage über Erwerbslose in Berlin
(Freitag, 22. 4. 2005)

Driving Ambition
Volkswagen, once a shining example of the competitiveness of the German car industry, is currently a company with problems.
(The Guardian, 28. 9. 2004)

Science Wars
Die Weltmächte kämpfen um Bildung als strategische Ressource
(WOZ, 19. 5. 2005)

Wissenschaftsstandort Oxford
Die berühmteste Universität der Welt sucht ihren Platz zwischen elitärem Traditionsdenken und harter Wettbewerbslogik
(WOZ, 2. 6. 2005)

Mörderkeime
Auch wegen Sparmaßnahmen nehmen Antibiotikaresistenzen dramatisch zu
(Freitag, 17. 6. 2005)

Workfare works?
Was Zwangsarbeit soll und was nicht
(Konkret, Januar 2005)

Labour gewinnt... trotz Blair
(Jungle World, 11. 5. 2005)

"Führung mit allen Mitteln"
New Labour autoritär
(Konkret, Februar 2004)

Für Voyeure
Vanessa Beecroft in Berlin
(Jungle World, 13. 4. 2005)

"Auf dem Sprungbrett"
Dreiteilige Serie über die britische Sozialreform unter New Labour
(Jungle World am 30. 7., 6. 8. und 20. 8. 2003)

 

Presse Ich schreibe seit einigen Jahren für verschiedene deutsche, schweizer und englische Zeitungen und Zeitschriften, unter anderem für

The Guardian
Frankfurter Rundschau
Die Wochenzeitung
junge Welt
Konkret
Freitag
Telepolis
Tehelka

Mich interessieren besonders die englische Politik und Kultur, Migration und Rassismus, außerdem Bildungs- und Forschungspolitik. Studiert habe ich Neuere Geschichte, Anglistik und Kommunikationswissenschaft in Mannheim und London. Mit den Suchmachinen von JUNGLE WORLD, FREITAG und GUARDIAN lassen sich noch weitere Texte von mir aufstöbern. Finanzkräftigere Besucher können natürlich auch die kostenpflichtigen Archive von JUNGE WELT, WOZ und FR benutzen.